Schneeballmassage

Schneeflocke

Heute habt ihr einen Umschlag mit Wattebällen bekommen.

Ihr könnt es Euch zusammen mit Euren Eltern gemütlich machen.

Einer von Euch legt sich hin, während der andere die Geschichte erzählt und mit den Wattebällen massiert.

Probiert doch auch mal auf, wie es sich auf der nackigen Haut anfühlt, auf den Armen….

Wir wünschen Euch viel Spaß mit der Massage.

 

Geschichte:

Schneeflöckchen konnte es kaum erwarten.

Wann würde das Abenteuer endlich beginnen?

Seit Tagen wartete es schon sehnsüchtig mit seinen Brüdern und Schwestern in dem Bauch einer dicken Wolke auf den Abflug zur Erde.

Mit dem Wattebällchen eine dicke Wolke auf den Rücken malen.

Aufgeregt hüpfen alle Schneeflöckchen in der dicken Wolke herum.

Mit den Wattebällchen wild auf dem Rücken herumhüpfen.

Aber es war noch nicht kalt genug und so mussten sie sich noch gedulden. Sie konnten nur von ihrem herrlichen Flug träumen.

Mit den Wattebällchen von oben nach unten über den Rücken fahren oder die Kinder eigene Ideen ausprobieren lassen.

Eines Morgens war es soweit! Die Wolke öffnete sich und ließ alle Schneeflöckchen hinauspurzeln.

Die Wattebällchen mehrere Male aus einiger Entfernung (Ca. aus 20-40 cm Höhe) auf den Rücken fallen lassen.

War das eine Freude! Endlich frei und der Enge der Wolke entkommen! Die Schneeflöckchen flogen lustig durcheinander.

Mit den Wattebällchen lustig auf dem Rücken herumhüpfen.

Aber die Geschichte wäre keine Abenteuergeschichte, wenn nicht etwas Aufregendes passieren würde – und das passierte jetzt: Ein Sturm zog auf! Schneeflöckchen und seine Brüder und Schwestern wurden wild durch die Luft geschleudert!

Die Wattebällchen hüpfen und fliegen wild über den Rücken, den Rücken hinauf, dann wieder hinunter, dann nach rechts und dann nach links.

Der Sturmwind wirbelte und wütete, dass dem kleinen zarten Schneeflöckchen Hören und Sehen verging.

Mit dem Wattebällchen Kreise und Achten auf den Rücken zeichnen.

Aber so wie der Sturm gekommen war, verging er auch wieder, und die Schneeflöckchen schwebten sacht zur Erde hinab.

Ganz zart mit den Wattebällchen über den Rücken tupfen.

Welch ein wunderbarer Zufall! Das Schneeflöckchen hörte unter sich fröhliche Kinderstimme. Würde es mit seinen Brüdern und Schwestern genau im Kindergarten landen dürfen?

Da fiel sie einem Jungen auch schon direkt auf die Nasenspitze.

Die Kinder drehen sich auf den Rücken.

Das Wattebällchen berührt die Nase.

Der Junge lachte und freute sich und alle Kindergartenkinder mit ihm, denn das war die erste Schneeflocke in diesem Winter!

Nun landen auch schon Schneeflöckchens Brüder und Schwestern.

Das Wattebällchen landet:

-auf dem Kopf

-auf dem Bauch

-auf den Wangen

-auf den Armen und Beinen

-überall dort wo Schneeflocken landen können….

War das eine Freude an diesem Tag!

Die Kindergartenkinder tanzten durch den Garten und die Schneeflöckchen wirbelten um sie herum.

Das Wattebällchen veranstaltet einen letzten Tanz auf dem Rücken.

Die Kinder legen sich wieder hin und das Wattebällchen tanzt auf dem Rücken.

Schneeflöckchen war selig.