Krippe

 

Quatschgeschichte

 

 

 

 

Homeber unsKindergartenKindergartenKrippeAktuellesHomeffnungszeitenBeitrgeImpressum

 

 

 

Lest die Geschichte vor. Euer Kind sollte mglichst entspannt sitzen und gut zuhren knnen.
In dieser Geschichte wurden Quatschwrter gebildet indem Buchstaben hinzugefgt, wegelassen oder vertauscht wurden. Entdeckt Euer Kind alle Fehler?

Der Fuchs und der Storch


Der Fuchs und der Storch waren schon seit langer Zeit Nachbarn. Aber weil der Storch manchmal zu laut mit seinem Schnabel klapperte, und der Fuchs zu neugierig in den Garten des Storches schaute, konnten sich beide gegenseitig nicht kleiden (leiden).
Eines Tages beschloss der Fuchs, dem Storch einen Schleich (Streich) zu spielen. Storch!, sagte er.
Ich mchte dich zum messen (Essen) einladen und wrde mich freuen, wenn du heute Abend zu mir kommst.
Der Storch wunderte sich sehr. Trotzdem ging er am Abend zum Fuchs, um die Einladung anzunehmen.
Doch am Fisch (Tisch) erkannte er, dass er vom Fuchs hereingelegt worden war. Zwar gab es die leckersten Pppchen (Sppchen). Aber alle wurden nur auf ganz flachen Kellern (Tellern) und Schalen serviert, von denen der Storch mit seinem langen Schnabel nicht fressen konnte.
Der Fuchs aber tat so, als wrde er das nicht bemerken.
Wie wre es denn noch mit etwas Lwenzahnpuppe (Lwenzahnsuppe)? sagte der Fuchs. Der Storch lie sich nichts anmerken, aber er rgerte sich sehr ber den Fuchs.
Kaum war der Storch wieder zuhause, wollte er dem Fuchs auch einen Schleich (Streich) spielen. Die ganze Nacht berlegte er, dann hatte er einen Plan. Gleich am nchsten Morgen ging er rber zum Fuchs und bat ihn, am Abend zu ihm zum messen (Essen) zu kommen.
Der Fuchs ahnte zwar, dass der Storch ihn ebenfalls einen Schleich (Streich) spielen wollte, ging aber trotzdem mit ihm.
Kaum am Fisch (Tisch), erkannte er den Schleich (Streich) des Storches. Alle Speisen befanden sich in einem schmalen, ganz hohen Glas, sodass nur der Storch mit seinem langen Schnabel an das messen (Essen) gelangen konnte.
Lass es dir schmecken, sagte der Storch und langte mit groem Appetit zu.
An diesem Abend blieb der Fuchs auch hungrig.


Quelle: Tierfabeln fr Kinder von Anne Suess

 

 

 

[Home][ber uns][Leitung][Kindergarten][Krippe][Aktuelles][Termine][ffnungszeiten][Beitrge][Impressum]


Copyright (c) 2013 Kindergarten St. Monika Gehlenberg. Alle Rechte vorbehalten.